Im THV-Scoring für Pferde werden aktuell 49 Pferdehaftpflicht-Tarife verglichen. Die Leistungen in der THV- Pferd sind bei den Anbietern oft sehr unterschiedlich – es lohnt sich daher die Tarifinhalte zu prüfen, um eine bedarfsgerechte Absicherung zu finden. Im Scoring werden aktuell 49 Pferdehaftpflicht-Tarife verglichen. In unter anderem folgenden Bereichen gibt es Unterschiede:

  • Die Deckungssumme für Sach-, Personen- und Vermögensschäden sollte mindestens 10 Millionen Euro betragen: 36 von 49 Tarifen im Scoring erfüllen dieses Kriterium.
  • Erfragt wird ebenfalls ob die Forderungsausfalldeckung integriert ist, bei 36 von 49 Tarifen ist dies der Fall.
  • Sachschäden an gemieteten unbeweglichen Objekten, wie Stallungen, Boxen, Weiden und Koppeln sollten versichert sein, lediglich 19 von 49 Tarifen erfüllen die Benchmark von 15.000 €.
  • Wichtig ist die Absicherung von Haftpflichtansprüche Dritter gegen den Versicherungsnehmer, da auch nicht berechtigte Personen durch unerlaubtes Reiten des Pferdes Ansprüche bei Verletzungen stellen können, dies erfüllen nur 23 von 49 Tarifen.
  • Ob ungewollt auf der Weide oder gewollt, Deckakte sollten zur Sicherheit im Tarif inkludiert sein, gewollte Deckakte sichern 39 Tarife und ungewollte 47 Tarife von insgesamt 49 Tarifen ab.

Eine detailliere Auflistung der Unterschiede der einzelnen Kriterien steht hier zur Verfügung.

Die leistungsstärksten Tierhalter-Haftpflichttarife 2018 für Pferde im Scoring:
Tierhalter-Haftpflicht Hund

Photo by Siarhei Plashchynski on Unsplash