Sofortbeginnende Renten führen oft ein Schattendasein neben den aufgeschobenen Altersvorsorgeprodukten, die mit Schlagworten wie Index, Fondskonzepte oder neue Klassik oft die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Zugegeben, sofort-beginnende Renten sind im Vergleich eher „einfache“ Produkte, aber gerade das bietet Chancen. Gerade Frauen, die nachweislich über eine deutlich schlechtere Altersvorsorge verfügen als Männer, bietet die sofortbeginnende Rente eine gute Möglichkeit, vorhandenes Geld zum Beispiel aus einer Erbschaft, aus einem Immobilienverkauf oder anderen Quellen zur Rentenaufstockung sinnvoll und sicher anzulegen. Trotz der relativ einfachen Struktur der Tarife, unterscheiden sich diese mitunter deutlich. Bei der Modellberechnung haben wir folgende Werte vorgegeben: Alter 65, Rentengarantiezeit 10 Jahre, Einmalbeitrag 100.000 EUR, Rentenform: dynamische Rente.

Die leistungsstärksten Sofortrenten im Scoring:
Sofortrenten

Leistungsunterschiede sind vor allem bei den garantierten Rentenhöhen zu sehen – nur knapp die Hälfte der Tarife erfüllt die Benchmark. Bei den eingerechneten Kosten wie auch bei den Rentenleistungen inklusive Überschüsse zeigt sich dagegen ein ausgeglicheneres Bild. Hier überschreitet die Mehrzahl der Tarife die geforderte Benchmark. Bei der Todesfall- und Hinterbliebenenabsicherung bieten alle Tarife mindestens eine Garantiezeit von 20 Jahren oder alternativ die Rückzahlung des Deckungskapitals abzüglich bereits bezahlter Renten an. Soll eine Hinterbliebenenrente eingeschlossen werden, so bieten das 12 von 15 Tarife.

Ein erster Überblick mit ausgewählten Kriterien aus dem Scoring gibt diese Schnellübersicht:
Sofortrenten

Einen detaillierten Vergleich steht in der >> Scoring-Software zur Verfügung.