Dass eine Privathaftpflichtversicherung wichtig ist und jeder eine haben sollte, steht außer Frage – egal ob Single oder Familie. Aber welche Leistungsmerkmale sollte ein guter Schutz enthalten? Wo liegen die Unterschiede?
Im [ascore] Komposit-Update 2018-05 wurden 100 Familien-Tarife und deren Leistungsmerkmale wieder ganz genau unter die Lupe genommen. Mit den Scoring-Auswertungen >> zum Login sind die detaillierten Unterschiede auf einem Blick zu erkennen. Zum Beispiel:

  • Die Deckungssumme für Sach-, Personen- und Vermögensschäden sollte mindestens 10 Millionen Euro betragen: 85 von 100 Tarifen im Scoring erfüllen dieses Kriterium.
  • Immer mehr Menschen haben eine Drohne, deshalb ist es für Drohnen-Besitzer besonders wichtig darauf zu achten, dass Schäden aus dem Gebrauch von privaten Multicoptern (z.B. Drohnen) bis 5 kg Fluggewicht mitversichert sind (gemäß Verordnung: Ab 250 g mit Kennzeichnungspflicht, 2 bis 5 kg mit Kenntnisnachweis, bis 5 kg erlaubnisfrei), bei 48 von 100 Tarifen sind Multicopter eingeschlossen. Falls diese Leistung im PHV-Tarif nicht eingeschlossen ist, muss ggf. hierfür eine separate Absicherung geschlossen werden.
  • Erlaubte private Haltung und Hüten von wilden Tieren (z.B. Schlangen, Spinnen, Skorpione) im eigenen Haushalt, sofern hierfür kein Haltungsverbot besteht, versichern nur 45 von 100 Tarifen. Unterschiede weisen die Tarife auch beim Ersatz von Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Wiedereinfangen der Tiere auf.
  • Die Absicherung von Gefälligkeitshandlungen sollte bis zu mindestens 500.000 € abgesichert sein, dies erfüllen nur 41 von 100 Tarifen.
    • Die detailliere Auflistung aller Kriterien sehen Sie >> hier.

        Die leistungsstärksten PHV-Tarife für Familien im Scoring:

        Privathaftpflicht Familie
        Alle Ergebnisse finden Sie im >> Ergebnis-Rechner

          Bild: Pixolot (Fotolia)