Das Eintreten eines Brandes, Leitungswasserschadens, Sturms oder Einbruchdiebstahls kann nicht immer verhindert werden. Eine Hausratversicherung kann davor schützen, dass man durch solch einen Schaden und seiner Folgen nicht in finanzielle Not gerät. Deshalb ist es wichtig nicht nur nach dem günstigsten Preis zu suchen, sondern den benötigten Versicherungsumfang mit den versicherten Leistungen der Tarife zu vergleichen. Erhebliche Unterschiede gibt es beispielweise in folgenden Bereichen:

  • Entschädigung für versicherte Sachen, die durch eine plötzliche, unvorhergesehene, von außen einwirkende Ursache zerstört oder beschädigt werden, sogenannte „unbenannte Gefahren“, leisten 21 von 116 Tarifen.
  • Der einfache Diebstahl von Rollstühle, Rollatoren, Gehilfen und Kinderwagen ohne Nachtzeitklausel auf dem Versicherungsgrundstück bzw. im Treppenhaus ist bei 38 von 116 Tarifen bis mindestens 3.500 € versichert.
  • Bei 57 von 116 Tarifen ist der Diebstahl aus Kraftfahrzeugen bis mindestens 1.300 € versichert, den Diebstahl von Elektronik aus Kraftfahrzeugen, sofern diese nicht von außen sichtbar im Fahrzeug deponiert war, sichern lediglich 36 von 116 Tarifen für mindestens 750 € ab.
  • Die Absicherung von Hausrat in Sammelgaragen erfüllen 43 von 116 Tarifen.
  • Eine detailliere Auflistung der Unterschiede der einzelnen Kriterien steht –>hier zur Verfügung.

 

Die leistungsstärksten Hausrat-Tarife im Scoring: