Die Indexrenditen in den Jahren 2016 und 2017 gaben den Aktieninvestoren Grund zur Freude. So konnten teilweise beispielhafte Renditen nach Cap und Partizipationsquote von über 10 Prozent erzielt werden. Diese Freude ist 2018 jedoch deutlich verflogen. Der DAX hat 2018 über 16 Prozent verloren und auch der EURPSTOXX 50 steht mit einem Verlust zum Vorjahr von 14 Prozent nicht besonders gut dar. Somit ist es nicht verwunderlich, dass die Renditegutschrift indexgebundener Tarife – wenn überhaupt – eher gering ausfallen. Für die Versicherten wird die Negativperformance des Index allerdings nicht weitergegeben, es wird „nur“ keine Rendite erzielt. Es bleibt nur zu hoffen, dass wie auch 2015 nach einem schwachen Jahr, jetzt wieder performancestarke Jahre folgen.

Auch hinsichtlich der „Tarifstruktur“ haben sich im vergangen Jahr Änderungen ergeben. Die meisten Versicherer bieten einen monatlichen Cap oder eine monatliche Partizipationsquote an, andere hingeben weisen eine jährliche Partizipationsquote auf. Die erste Gesellschaft hat jetzt eine wöchentliche Partizipationsquote am Markt etabliert.